SPITZKE auf der Schnellfahrstrecke Mannheim - Stuttgart

Revitalisierung einer ICE-Strecke im Fließbandverfahren.

Am 31. Mai 1991 wurde die Schnellfahrstrecke zwischen Mannheim und Stuttgart eröffnet. Heute nutzen rund 24 Millionen Fahrgäste pro Jahr diese Verbindung mit den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn AG. Damit dies auch in Zukunft weiter möglich ist, revitalisiert das Bahninfrastrukturunternehmen SPITZKE in den kommenden Monaten umfassend die 99 km lange Strecke. Verfolgen Sie in diesem Baustellenticker unsere Arbeiten.

 


Impressionen von der Schnellfahrstrecke Mannheim – Stuttgart

Während des Projektes begleiteten wir unsere Kolleginnen und Kollegen und haben spannende Eindrücke festgehalten. In unseren Projekthighlights erwarten Sie spannende Videos, Fotografien, Medienberichte und Informationen zum Projekt.

PROJEKTHIGHLIGHTS ANSEHEN

 


Update #27 – 190 km Gleis, 3 Niederlassungen, Großmaschinen und ganz viel Teamwork

4. Dezember //Seit April haben wir an dieser Stelle über unser Großprojekt SFS 4080 – die Revitalisierung der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart – berichtet und konnten mit viel Unterstützung der Kollegen und Kolleginnen vor Ort kleine und große Eindrücke mit Ihnen teilen.

Seit 1. November rollen die Züge wieder planmäßig und die Strecke ist für die kommenden Jahrzehnte gewappnet. Mit großem Stolz und Dankbarkeit blicken wir auf die starke Leistung aller Beteiligten zurück, die es ermöglicht haben, dieses Projekt, das in seinem Umfang auch für SPITZKE eine Premiere war, erfolgreich abzuschließen.

Wie aufregend und besonders dieses Großprojekt für uns war, können Sie auch anhand unseres frisch fertiggestellten Projektfilms erleben. Unter dem Motto „WIR SIND SPITZKE“ haben wir in diesem die Highlights zusammengefasst.

Wir möchten aber auch Ihnen danken, dass Sie unseren Projektticker mit so viel Interesse verfolgt haben. Freuen Sie sich auf weitere spannende Bauvorhaben.

Ihre SPITZKE-Unternehmenskommunikation


 

Update #26 - Bilderrückblick von der SFS 4080

Quelle: Markus K.
Quelle: Markus K.

Update #25 – Es ist geschafft. Wiederinbetriebnahme erfolgreich.

31. Oktober // 99 km Strecke wurden in 204 Tagen erneuert. Dafür waren SPITZKE-Teams seit Anfang April auf der Schnellfahrstrecke Mannheim – Stuttgart im Einsatz. Nun konnte das Bauvorhaben nach anstrengenden Monaten erfolgreich beendet werden. „Ein Kraftakt unter den momentanen Bedingungen“, sagt Projektleiter Horst Rauch und bedankt sich gleichzeitig bei allen Beteiligten für den außerordentlichen Einsatz. „Es ist uns gelungen, ein Projekt in dieser Dimension und Größe gemeinsam als Unternehmensgruppe zu realisieren. Darauf können wir alle stolz sein.“, so Ralph Löffler, COO der SPITZKE SE.

​​Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann und der DB-Konzernbevollmächtigte für Baden-Württemberg, Thorsten Krenz, nahmen am Samstag, 31. Oktober die modernisierte Schnellfahrstrecke beim Marksteintunnel in der Nähe von Vaihingen an der Enz bei einem Pressetermin symbolisch wieder in Betrieb. Auch Thorsten Krenz erkennt an: „Das Baupensum war enorm. Umso mehr gilt mein Dank allen Beteiligten, die hervorragende Arbeit geleistet haben. Sie haben mit ihrem Einsatz dafür gesorgt, dass wir das anspruchsvolle Projekt im geplanten Zeit- und Kostenrahmen abschließen können.“

Zur Strecke: Die 99 km lange Schnellfahrstrecke zwischen Mannheim und Stuttgart wurde 1991 in Betrieb genommen. Sie verläuft durch geologisch anspruchsvolles Gebiet und führt durch 15 Tunnel mit in Summe 31 km Länge und über 90 Brücken. Hochgeschwindigkeitszüge fahren mit bis zu 280 km/​h, auch Nahverkehrs- und Güterzüge nutzen die Strecke. Rund 24 Millionen Fahrgäste jährlich sind zwischen Mannheim und Stuttgart unterwegs. Hochgeschwindigkeitszüge fahren mit bis zu 280 km/​h, auch Nahverkehrs- und Güterzüge nutzen die Strecke. Rund 24 Millionen Fahrgäste jährlich sind zwischen Mannheim und Stuttgart unterwegs.

Quelle: Jan Zawadil
Quelle: Jan Zawadil

Update #24 – Mit großen Schritten zur Inbetriebnahme

19. Oktober // Inzwischen sind die letzten Schweißarbeiten auf der SFS 4080 komplett abgeschlossen und die -abnahmen erfolgt. Auch das maschinelle Schienenschleifen ist vollständig beendet, so dass sich unsere Kollegen ganz auf die Fertigstellungsarbeiten im Nordabschnitt konzentrieren. In den Abschnitten Mitte und Süd sind bis dato zahlreiche Vorabnahmen erfolgt, an die sich Ende Oktober die offizielle Abnahme anschließt. In dieser Woche werden jedoch vorab noch wesentliche LST-Prüffahrten absolviert. Den Abschluss der Prüffahrten bilden die Hochtastfahrten auf der gesamten Strecken mit bis zu 300 km/​h in KW 44.

Hättet Ihr´s gewusst? In Summe haben unsere Gleisbauer 2.4 Mio. Schwellenschrauben gelöst und wieder verspannt und somit die Voraussetzung für den Einsatz unserer Gleisbaumaschinen geschaffen. Eine gigantische Zahl. Liebe Kollegen, vielen Dank für euren unermüdlichen Einsatz, ohne den sich nichts bewegt hätte.

 

Update #23 – Letzte Schicht von Umbauzug und Stopfmaschinen geschafft

25. September // Allmählich befinden wir uns auf der Zielgeraden und es geht Schlag auf Schlag. Dank unserer Kollegen und unseres Umbauzugs „Heinrich dem Starken“ wurden auf der Schnellfahrstrecke 4080 Stuttgart – Mannheim seit April diesen Jahres 173 km Gleis in 104 Schichten umgebaut. Am 18. September „fiel“ in der Nähe von Schwetzingen die letzte Schwelle ins Gleis. Nach Beendigung der letzten Gleisstopfmaschinen-Schicht am 24. September haben unsere Kollegen außerdem eine Gesamtstopfleistung von rund 528 km Gleis erbracht. In der kommenden Woche wird die temporäre Baugleisanbindung und die zugehörige Bauweiche ausgebaut und somit die letzte Lücke auf der SFS 4080 geschlossen. Dann werden auch die Arbeiten mit unseren Universalstopfmaschinen 09-4×4/​4S abgeschlossen sein. In Summe stehen dann 54 neu eingebaute und gestopfte Weichen sowie 18 durchgearbeitete Bestandsweichen auf dem SPITZKE-Konto.

Alle Achtung und ein herzliches Dankeschön an alle vor Ort.

letzte Schwelle letzter Stopfmaschineneinsatz

Bilder: Die letzte Schwelle liegt im Gleis (links).  Unsere Stopftechnik bei ihren letzten Einsätzen auf der SFS 4080 (rechts).


 

Update #22 – Endspurt

1. September // In rund acht Wochen sollen auf der Schnellfahrstrecke zwischen Stuttgart und Mannheim wieder die ICEs rollen. Ein großer Teil der Leistungen sind mittlerweile erbracht.

// Alle 54 Weichen eingebaut und gestopft
// 50 Weichen verschweißt
// Alle Gleisabschnitte gereinigt
// Alle Schienenwechselabschnitte abgeschlossen
// 120 km Gleis gestopft
// 130 km Gleis neutralisiert und verschweißt
// Einsatz Containertragwagen des AG abgeschlossen
// ca. 90.000 t Schotter eingebaut

Aktuell ist der Gleisumbauzug UM-S 2001 noch zwischen dem Abzweig Saalbach und Hockenheim im Einsatz. Auf verschiedenen Abschnitten laufen bereits die Stopfarbeiten zur Stabilisierung der neuen Gleislage und während der Nacht finden auf der gesamten Strecke Schweißarbeiten statt.

Auf geht es in den Endspurt!


 

Update #21 – Letzte Weiche für den Abschnitt Nord

Kolonnen des SPITZKE-Kompetenzzentrums Mitte und der Niederlassung Buchloe haben mit Unterstützung von „Oskar“, dem Gleisbaukran KRC 810 T, die eine 1.200er Weiche im Bahnhof Vaihingen an der Enz eingebaut. Damit wurden nun alle Weichen des Streckenabschnitts Nord auf der Schnellfahrstrecke 4080 erneuert.

Weiche Bahnhof Vaihingen an der Enz


 

Update #20 – Weichenmontage im Abzweig Saalbach

Am Abzweig Saalbach wurden zwei Weichen mit einem Abzweigeradius von 6.000 / 7.000 Metern im konventionellen Verfahren erneuert. Diese Weichen können im abzweigenden Gleis, also von und in Richtung Karlsruhe mit 200 km/​h befahren werden.

 

Update #19 – Halbzeitbesuch von Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann

29. Juli // Mit dem 29. Juli haben die Arbeiten zur Modernisierung der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart ihre Halbzeit erreicht. Aus diesem Grund besuchten auch Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann und der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg, Thorsten Krenz, zusammen mit mehreren Landtagsabgeordneten das Bauvorhaben in der Nähe von Schwetzingen.

Arbeiten liegen voll im Plan

„Ich danke allen am Bau Beteiligten, die mit vollem Einsatz die Modernisierung der Strecke vorantreiben und perfekt im Zeitplan liegen. Gleichzeitig gilt mein Dank unseren Fahrgästen für ihre Geduld. Ich freue mich, dass sie schon bald wieder mit bis zu 280 Stundenkilometern auf der frisch erneuerten Strecke unterwegs sein können“, sagte Thorsten Krenz, Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg, den anwesenden Pressevertretern.

Bildergalerie SPITZKE Schnellfahrstrecke 4080
Gruppenbild vor der Bettungsreinigungsmaschine RM 900 S (v. l.): Ralph Löffler, COO der SPITZKE SE, Hermino Katzenstein, MdL Baden-Württemberg, Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Herrmann sowie Thorsten Krenz, Konzernbevollmächtigter DB AG für das Land Baden–Württemberg.

Lesen Sie mehr über den Besuch des Verkehrsministers in unserem News-Bereich.


 

Update #18 – ZDF erneut zu Besuch auf der SFS 4080

2. Juli // Das mediale Interesse an dem Großprojekt Schellfahrstrecke Mannheim – Stuttgart ist ungebrochen. Vor Kurzem war das ZDF erneut vor Ort und begleitete über mehrere Stunden die RM 900 S und ihre Besatzung bei der Bettungsreinigung. Entstanden ist ein spannender Bericht, der in der ZDF-Mediathek (ab Minute 16) zu sehen ist.

Derweil schreiten unsere Arbeiten auf der SFS 4080 weiter planmäßig voran. So war unser Umbauzug „Heinrich der Starke“ in der vergangenen Woche am Freudensteintunnel im Einsatz und wechselte Schwellen und Schienen. Die Bettungsreinigungsmaschine RM 900 S war in Bruchsal unterwegs und brachte dort die Bettung auf Vordermann. Zudem standen der Einbau von zwei Weichen und mehrere Lückenschlüsse auf dem Plan.

In dieser Woche arbeiten beide Großmaschinen im Bereich des Pfingstbergtunnels und im Mannheimer Hauptbahnhof.

Quelle: Markus K.
Quelle: Markus K.
Quelle: Markus K.

Update #17 – Zwischenimpressionen von den Arbeiten an der Strecke


 

Update #16 – Mein Projekt: Maschinist Mario Franzke

In der Video-Serie „Mein Projekt“ nehmen unsere Kolleginnen und Kollegen Sie mit hinter die Kulissen des Bauvorhabens Schnellfahrstrecke 4080 und erzählen von ihren Aufgaben. Denn was wären die Bauvorhaben von SPITZKE ohne den Einsatz unserer Mitarbeitenden?


 

Update #15 – Impressionen von der SFS 4080

Quelle: Markus K.
Quelle: Markus K.
Quelle: Markus K.
Quelle: Markus K.

Update #14 – Zeitraffer RM 900 S bei der Arbeit im Tunnel


 

Update #13 – Mein Projekt: Maschinist Stefan Poltzien

In der Video-Serie „Mein Projekt“ nehmen unsere Kolleginnen und Kollegen Sie mit hinter die Kulissen des Bauvorhabens Schnellfahrstrecke 4080 und erzählen von ihren Aufgaben. Denn was wären die Bauvorhaben von SPITZKE ohne den Einsatz unserer Mitarbeitenden?


 

Update #12 – Mein Projekt: Bauleiter Adrian Ahme

In der Video-Serie „Mein Projekt“ nehmen unsere Kolleginnen und Kollegen Sie mit hinter die Kulissen des Bauvorhabens Schnellfahrstrecke 4080 und erzählen von ihren Aufgaben. Denn was wären die Bauvorhaben von SPITZKE ohne den Einsatz unserer Mitarbeitenden?

Bauleiter Adrian Ahme erzählt von seiner Aufgabe im Abschnitt Süd:


 

Update #11 – ZDF berichtet von den Arbeiten an der Strecke

3. Juni // ​Unsere Arbeiten an der Schnellfahrstrecke Mannheim – Stuttgart interessieren mittlerweile nicht mehr nur die lokalen Medien entlang der Strecke, sondern vermehrt auch Journalisten, die für überregionale und sogar bundesweite Medien im Einsatz sind. Vor Kurzem war daher ein Kamerateam des ZDF-Sendeformats „Drehscheibe“ vor Ort und begleitete über mehrere Stunden interessiert die Arbeiten unseres Umbauzugs UM-S 2001 (mehr Informationen zur Maschine hier) in der Nähe von Vaihingen an der Enz. Enstanden ist ein fünfminütiger Bericht, der mit Klick auf das unten stehende Bild in der ZDF-Mediathek zu sehen ist.

ZDF drehscheibe Bericht von der Schnellfahrstrecke Mannheim Stuttgart über die Arbeiten der SPITZKE SE


 

Update #10 – Bildergalerie zum Bauvorhaben online

Seit Projektbeginn sind entlang der 99 km langen Strecke zahlreiche Fotos während der Arbeiten entstanden. Entdecken Sie die aktuellsten Aufnahmen ab sofort immer in unserer Bildergalerie.

Bildergalerie SPITZKE Schnellfahrstrecke 4080


 

Update #9 – Erste Weiche im Tunnel erneuert

Im Tunnel Langes Feld erneuerten Kolonnen der Niederlassung Buchloe Ende April ebenfalls die erste Weiche. Der 1991 in Betrieb genommene Eisenbahntunnel liegt zwischen Möglingen und Stuttgart und verläuft zum Teil eingleisig. Angeliefert wurde die vormontierte Weiche per Weichentransportwagen. Beim Einbau unterstützte zudem Oskar, der 125 t-Kran KRC 810 T des SPITZKE-Technikparks.


 

Update #8 – Mein Projekt: Fachbauleiter Alexander Krempien

In der Video-Serie „Mein Projekt“ nehmen unsere Kolleginnen und Kollegen Sie mit hinter die Kulissen des Bauvorhabens Schnellfahrstrecke 4080 und erzählen von ihren Aufgaben. Denn was wären die Bauvorhaben von SPITZKE ohne den Einsatz unserer Mitarbeitenden?

Den Anfang macht Alexander Krempien, Fachbauleiter an der Bettungsreinigungsmaschine RM 900 S.


 

Sie suchen eine Ausbildung oder einen neuen Job? Dann starten Sie mit uns durch. Hier geht es zu allen Stellenangeboten.


 

Update #7 – Umrüstung der RM 900 S und erster Einsatz im Tunnel

Im letzten Update haben wir bereits von der Bettungsreinigungsmaschine RM 900 S berichtet. Nach der erfolgreichen Bettungsreinigung im Bereich Schwieberdingen wurde die Maschine Ende April für die Arbeiten im ersten Tunnel der Schnellfahrstrecke umgerüstet. Innerhalb von drei Tagen montierten die Maschinisten, unterstützt durch Kollegen aus der Werkstatt der SCHIENENFAHRZEUGBAU GROSSBEEREN GmbH und unserem Partner CFT, ca. 300 m KG-Rohr DN 500 an der RM 900 S. Der erste Einsatz der umgebauten RM fand dann im Tunnel Langes Feld statt.

Update #6 – Innovative Technik im Einsatz

Für die Reinigung des Schotterbetts in den 15 Tunneln der Schnellfahrstrecke 4080 ist die Reinigungsmaschine RM 900 S der SPITZKE SE mit einer innovativen Staubabsaugung ausgerüstet worden. Mitte März bestand die Neuentwicklung einen entsprechenden Testlauf im Beisein von Experten des Eisenbahnbundesamts und der BG Bau mit Bravour. Die für Bauvorhaben in Tunneln vorgeschriebene Staubabsaugung wird durch die SPITZKE-eigene Innovation erstmals innerhalb der Maschine realisiert und kann somit künftig auch für eingleisige Tunnelbaustellen eingesetzt werden. Die Hauptbauphase kann also beginnen.
Hier erfahren Sie mehr über die innovative Staubabsaugung.

RM 900 S


 

Update #5 – Beginn der Hauptbauphase

Es geht los. Seit dem 11. April befindet sich die Schnellfahrstrecke 4080 in der Totalsperrung. Bis zum 31. Oktober rollen nun auf der zweigleisigen Strecke nur noch Gleisbaumaschinen und Arbeitszüge. Die Hauptbauphase hat begonnen.

„Die Revitalisierung der SFS 4080 ist eines der größten Bauvorhaben in der Geschichte von SPITZKE und sehr wichtig für die Mobilität der Menschen im Raum Stuttgart-Mannheim. Mit unserer Realisierungsstärke werden wir es Hand in Hand erfolgreich abschließen. Ich wünsche allen Beteiligten gutes Gelingen,“ sagt Horst Rauch, Projektleiter SFS 4080 und Leiter unserer Niederlassung Babenhausen.


 

Update #4 - Die letzten Vorbereitungsarbeiten vor der Totalsperrung laufen

Am 11. April beginnt die Totalsperrung für die Arbeiten zur Revitalisierung der Schnellfahrstrecke 4080 zwischen Mannheim und Stuttgart. Doch bereits jetzt laufen entlang der ICE-Strecke zahlreiche Vorbereitungsarbeiten.

Vorbereitungsarbeiten in Mannheim

In Mannheim wurde dazu von Kolonnen unserer Niederlassung Babenhausen das Baufeld freigemacht und eine Weiche vormontiert, die zu Beginn der Sperrpause im konventionellen Verfahren als Bauweiche eingebaut wird. Auf diese Weise wird für die Zeit der Sperrung eine Verbindung zwischen dem Rangierbahnhof Mannheim und der Schnellfahrstrecke hergestellt.


 

Update #3 - Die ersten Arbeiten: Weichenerneuerung in Stuttgart-Zuffenhausen

Schon vor der Totalsperrung im April realisieren unsere Fahrweg-Experten erste Arbeiten zur Revitalisierung der Schnellfahrstrecke 4080.

So wurden im Laufe des März in Stuttgart-Zuffenhausen bereits erste Weichen erneuert, die zuvor mit Weichentransportwagen von der SLG SPITZKE LOGISTIK GmbH angeliefert wurden. Den Aus- und Einbau der Weichen 579 und 580 übernahmen Kolonnen unserer Niederlassungen aus dem hessischen Babenhausen und dem bayerischen Buchloe.

 

Update #2 - Streckenmitfahrt

Zur Vorbereitung der anstehenden Arbeiten waren unsere Logistik-Experten der SLG SPITZKE LOGISTIK GmbH bereits auf der Schnellfahrstrecke 4080 unterwegs, um diese zu vermessen und ein digitales Streckenband zu erstellen. Fahren Sie mit und besichtigen Sie die Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart in 44 Sekunden aus dem Führerstand unseres Smartrons.


 

Update #1 - Das Bauvorhaben

Die am 31. Mai 1991 eröffnete Schnellfahrstrecke 4080 (SFS4080) zwischen Stuttgart und Mannheim wird ab April 2020 von unseren Mitarbeitenden der Kompetenzbereiche Fahrweg, Technik, Logistik und Fertigung oberbautechnisch umfassend erneuert. Hierfür werden auf der 99 km langen Strecke 54 Weichen getauscht sowie auf 190 km Gleis die Bettung gereinigt, Schienen und Schwellen gewechselt. Die Besonderheit dabei: Ca. 33 km der Strecke verlaufen in insgesamt 15 Tunneln. Darüber hinaus führt die Strecke über 90 Brücken. Die Hauptarbeiten finden in der Zeit vom 10. April bis 31. Oktober 2020 in einer Totalsperrung statt. Am 1. November 2020 soll die Strecke wieder mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 280 km/​h uneingeschränkt zu befahren sein.

Willkommen auf der Schnellfahrstrecke

In wenigen Wochen beginnt mit der Totalsperrung der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart eines der größten Bauvorhaben der Unternehmensgruppe SPITZKE. Die ersten vorbereitenden Arbeiten laufen bereits. Und damit begrüßen wir Sie hier auf unserem Baustellenticker: Herzlich willkommen auf der Schnellfahrstrecke 4080 Mannheim-Stuttgart.

In den kommenden Monaten nehmen wir Sie an dieser Stelle mit auf das Bauvorhaben, berichten über über unsere zum Einsatz kommenden Kompetenzen, liefern spannende Informationen zum aktuellen Geschehen und lassen Sie ein wenig hinter die Kulissen dieses Großprojekts blicken.

Wir wünschen gute Lektüre und freuen uns über Ihr Interesse!


 

Alle SPITZKE-Baustellenticker finden Sie hier in der Übersicht.