Neuigkeiten aus der SPITZKE-Welt!

#Neuigkeiten 18. Februar 2020

SPITZKE SE erhält Vertrag für Oberbauinstandhaltung in der Schweiz

In den kommenden vier Jahren übernimmt das Bahninfrastrukturunternehmen SPITZKE die Oberbauinstandhaltung für die DB Netz AG auf Schweizer Boden. Die Kernleistungen des Rahmenvertrags für den Bahnhof Basel Bad sowie den Rangierbahnhof Schaffhausen umfassen u.a. den Kleinunterhalt, das Auswechseln von Weichenteilen, den Schienen- und Schwellenwechsel, die Umbauten-Kleinerlängen (UKL), Gleislageberechtigungsarbeiten und Kranarbeiten, den Gleistiefbau sowie Vermessungs- und Schweißarbeiten.

Zur Leistungserbringung setzt SPITZKE auf ihr Tochterunternehmen SRS SPITZKE RAIL SWISS AG. Für das jungen Bahninfrastrukturunternehmen sind die Oberbauinstandhaltungsarbeiten für die DB Netz AG nach der Zulassung für Schweißarbeiten durch die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) im vergangenen Jahr ein weiterer wichtiger Schritt, um sich als feste und verlässliche Größe in der Schweizer Bahninfrastrukturbranche zu etablieren.

„Für die DB Netz AG in den kommenden fünf Jahren die Oberbauinstandhaltungsarbeiten als kompetenten und zuverlässigen Partner ausführen zu können, freut uns sehr. Wir stehen den kommenden Herausforderungen positiv gegenüber und sehen in dem Rahmenvertrag eine große Chance, die Kompetenz der SPITZKE-Gruppe auch gegenüber anderen Infrastrukturbetreibern zu beweisen“, sagt Petra Bieli, Direktorin der SRS SPITZKE RAIL SWISS AG

#Bauvorhaben #Schweiz #SRS SPITZKE RAIL SWISS AG