Neuigkeiten aus der SPITZKE-Welt!

Christian Krippahl zusammen mit Gewinner Torben Jähnsch und Dr. Christoph Schütze von der TU Braunschweig (v.l.n.r.)

#Neuigkeiten 22. November 2019

SPITZKE kürt Gewinner des Studierendenwettbewerbs

Für Torben Jähnsch war es ein ganz besonderer Abend. Der Student der TU Braunschweig hat mit seiner Arbeit überzeugt und den SPITZKE-Studierendenwettbewerb 2019 gewonnen. Dafür wurde er von dem Bahninfrastrukturunternehmen in feierlicher Kulisse ausgezeichnet.

Als Preis erhielt Torben Jähnsch einen symbolischen Scheck für ein Stipendium über 2.000 Euro. Außerdem können er und die TU Brauschweig nun ein Jahr lang den Wanderpokal ihr Eigen nennen – ein verchromtes und graviertes Schienenstück von beachtlichem Gewicht.

Nachdem Stefan Röll, Leiter Angebotssteuerung bei SPITZKE, noch einmal die Aufgabe des vergangenen Wettbewerbs erläuterte und die herausragende Bearbeitung durch den diesjährigen Gewinner Torben Jähnsch lobte, richtete sich der Blick auf die nächste Runde. Denn die Preisverleihung war zugleich Auftakt für den Studierendenwettbewerb 2020. Auf diese Weise will SPITZKE nämlich auch weiterhin Studierende unterstützen und einen Beitrag zur Nachwuchsförderung in der Bahninfrastrukturbranche leisten.

Die neue Ausgestaltung des Wettbewerbs stellte SPITZKE-Personaldirektor Christian Krippahl gemeinsam mit Paul Bentkowski, Bereichsleiter LST/​TK, Bauleiter Pierre Vandré und Ellen Boos von der SPITZKE AKADEMIE vor. Alle zur Teilnahme berechtigten Studierenden des Bauingenieurwesens und der Elektrotechnik erwarten im kommenden Jahr u. a. drei Online-Vorlesungen von SPITZKE-Experten, zu denen verschiedene Aufgaben bearbeitet werden müssen. Mit den Veränderungen am Modus erreicht der SPITZKE-Studierendenwettbewerb noch einmal eine neue Dimension. Es bleibt also spannend.

Dies bescheinigten auch Hans-Peter Faas, Prof. Dr.-Ing. Johannes Schlaich und Prof. Dr.-Ing. Axel Leonhardt von der Beuth Hochschule für Technik Berlin, Prof. Dr.-Ing. Bernd Schweibenz von der Fachhochschule Potsdam, Prof. Dr.-Ing. Helmut Schmeitzner von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin sowie Dr.-Ing. Christoph Schütze von der TU Braunschweig, die im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit den Studierendenwettbewerb unterstützen und als geladene Gäste an der diesjährigen Preisverleihung teilnahmen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung, die in einer Lounge der Mercedes Benz Arena in Berlin stattfand, klang der Abend gesellig beim Basketballspiel Alba Berlin gegen Roter Stern Belgrad und angeregten Diskussionen zum Wettbewerb aus.

Anmelden, erleben, gewinnen!

Der SPITZKE-Studierendenwettbewerb startet in die nächste Runde! Sei dabei!

Du studierst Bauingenieurwesen oder Elektrotechnik? Dann fordere die Gewinnerhochschule des vergangenen SPITZKE-Studierendenwettbewerbs heraus. Sichere Dir und Deiner Hochschule unseren Wanderpokal.

Mehr Informationen zum Wettbewerb gibt es hier.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück