Nachhaltigkeit.

Mit Weitblick in die Zukunft.

Nachhaltigkeit ist Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Als Unternehmen der Bahninfrastrukturbranche wirken wir an einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Mobilität mit. Dabei tragen wir ökonomischen, ökologischen und sozialen Elementen Rechnung und stehen zu unserer sozialen und ethischen Verantwortung in der Gesellschaft. Diese setzen wir über unsere Arbeits- und Gesundheitsstandards, unsere Umwelt- und Energiemanagementsysteme sowie unser Compliance-Management-System um. Unserer sozialen Verantwortung werden wir zudem über unseren SPITZKE FONDS e.V. gerecht.

Unser oberstes Umwelt-Prinzip ist die Vermeidung von Umweltschäden unter Einhaltung aller umweltrelevanten Gesetze und Verordnungen sowie der behördlichen Auflagen. Nachhaltiges Handeln begleitet den gesamten Wertschöpfungsprozess und bezieht dabei gleichermaßen den Umweltschutz, die Arbeitnehmer- und Sozialbelange sowie die Integrität mit ein.

Bei der Abwicklung unserer Baumaßnahmen und Produktion unser Spannbetonprodukte achten wir darauf, dass die Belastungen für die Umwelt auf ein Minimum reduziert werden, soweit sich dies wirtschaftlich mit der besten zur Verfügung stehenden Technik erreichen lässt und beziehen auch unsere Lieferanten mit ein. Außerdem werden unsere Leistungen unter Berücksichtigung der anfallenden Umweltaspekte erbracht.

Der praktizierte Umweltschutz wird stets neuen Erkenntnissen und Erfordernissen angepasst, um eine kontinuierliche Verbesserung zu realisieren. Umweltschutz wird von unseren Mitarbeitern gelebt. Um dies zu erreichen, werden alle Mitarbeiter kontinuierlich informiert und geschult.

Gemäß unserer Nachhaltigkeitsstrategie erfassen wir regelmäßig die Umweltkennzahlen für CO2-Emissionen, für Energie, Wasser und Abfall. Dadurch tragen wir nicht nur zur Sensibilisierung in Bezug auf den Verbrauch natürlicher Ressourcen bei, sondern weiten unsere Reduktionsziele aus. Wir investieren kontinuierlich in unsere Technik, um den neuesten Entwicklungen gerecht zu werden.