Universalstopfmaschine Unimat 09-16/​4S

Fahrweg – Stopfen/​Heben/​Richten/​Stabilisieren

Technikpark
Technikpark

Die Universalstopfmaschine für Gleise und Weichen verfügt über vier unabhängig voneinander arbeitende Stopfaggregate mit insgesamt 16 Stopfpickeln. Bei der Gleisdurcharbeitung ist kontinuierliches Fahren und Stopfen bis weit in den Weichenbereich hinein möglich.

Universalstopfmaschine Unimat 09-16/4S Grafik

Funktionsmerkmale

  • Die vier Stopfaggregate können gedreht, einzeln seitlich verschoben und somit vor jedem Stopfgang optimal positioniert werden
  • Für das Stopfen von Langschwellen werden die außen liegenden Stopfaggregate mit horizontalen Teleskop-Führungssäulen seitlich ausgefahren (Vierstrang-Stopfung)
  • Kontinuierliches Fahren und zyklisches Stopfen bis weit in den Weichenbereich hinein
  • Durcharbeitung von Weichen erfolgt mit Dreistrang-Hebung und Vierstrang-Stopfung
  • Eine automatisch arbeitende Zusatzeinrichtung gewährleistet die Hebung des dritten Stranges
  • Richtungslaser zum Verlängern der Messbasis in der Geraden
  • 6-Kanal-Schreiberanlage zur Dokumentation der Gleislage und Arbeitsqualität
  • Vibrationsverdichter
  • Automatischer Leitcomputer ALC mit EM-SAT Datenverarbeitung

Technische Daten

Gesamtmasse 140 t
Höhe über SO 4.145 mm
Länge über Puffer 40.000 mm
Achszahl 8
Motorleistung 507 kW
max. Geschwindigkeit gezogen 100 km/​h
max. Geschwindigkeit Eigenantrieb 90 km/​h

Leistungsparameter

Arbeitsleistung bei Durcharbeitung im Gleis 600 m/​h
Arbeitsleistung bei Umbaustopfung im Gleis 250 m/​h
Arbeitsleistung bei Durcharbeitung von Weichen 10 Stück/​10 h
min. Arbeitsradius ≥ 150 m
min. Fahrradius ≥ 120 m
Arbeiten in Überhöhung 180 mm